Stuttgart Barock 2014Musik Podium Stuttgart
HOME KONZERTE TICKETS KONTAKT

Das Festival Stuttgart Barock, 1987 von Frieder Bernius unter dem Namen Internationale Festtage Alter Musik gegründet, gehört zu den ältesten deutschen Festivals für Alte Musik und ist das bedeutendste Festival seiner Art im südwestdeutschen Raum. In den zwanzig Jahren seines Bestehens bot das Festival jeweils den neuesten Tendenzen der Alten Musik und ihren bedeutendsten Vertretern ein Podium. La Petite Bande war ebenso zu Gast wie The Consort of Musicke, Fretwork, Concerto Köln, die Tallis Scholars, The English Concert & Choir, das Amsterdam Baroque Orchestra, das Gesualdo Consort Amsterdam, Musica Fiata Köln, Das Ensemble Sequentia, Cantus Cölln, The London Classical Players, das Clemencic Consort, Al Ayre Espagnol, das Hilliard Ensemble, das Freiburger Barockorchester, Gothic Voices, Musica Antiqua Köln, das Ensemble Clement Jannequin, Musica Alta Ripa, die Akademie für Alte Musik Berlin, Accentus – Ensemble für frühe Musik Wien, das Leipziger Streichquartett und das Auryn Quartett, der Dresdner Kammerchor und die Dresdner Barocksolisten, London Baroque, The Sixteen, Rebel New York und viele andere. Zu den Dirigenten des Festivals zählen Sigiswald Kuijken, Anthony Rooley, Peter Phillips, Trevor Pinnock, Ton Koopman, Roger Norrington, Paul Goodwin und Reinhard Goebel. Stuttgart Barock kann zudem regelmäßig mit einer glänzenden Solistenriege aufwarten: Ob Agnés Mellon, Lynne Dawson, Emma Kirkby, Nancy Argenta, Lina Maria Akerlund, Suzie Le Blanc, Susanne Rydén, Mechthild Bach, Mona Spägele, Sandrine Piau oder Letizia Scherrer, John Mark Ainsley, John Elwes, Peter Kooy, Markus Brutscher, Gerd Türk, Harry van der Kamp, Gotthold Schwarz, Randall Wong oder Ulf Bästlein – sie alle traten im Rahmen des Festivals auf.

 

 

 

Kontakt | Impressum